Kontakt: +49 (8233) 79 33 - 0 || Mail: river@riverconsulting.de
Versicherungsberatung für Unternehmen
und öffentliche Einrichtungen

Impressum.

RIVER CONSULTING GmbH
Johann-Lipp-Str.6, 86415 Mering
Telefon: 08233/7933-0 Telefax: 08233/7933-21
www.riverconsulting.de

Amtsgericht Augsburg: HRB 24582; Geschäftsführer: Oskar Durstin

Die Erlaubnis nach § 34 d Abs. 2 der Gewerbeordnung wurde durch die IHK für München und Oberbayern erteilt. Die Registrierung ist bei der IHK für München und Oberbayern erfolgt. Die Registernummer lautet:

D-H43O-DEH4R-88

Das Register wird geführt von:

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e. V.
Breite Str. 29, 10178 Berlin, Tel. 0180/600585-0
(20 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz, höchstens 60 Cent/Anruf aus Mobilfunknetzen);
www.vermittlerregister.info

Es bestehen keine direkten oder indirekten Beteiligungen von über 10% bei einem Versicherungsunternehmen oder einem Versicherungsvermittlungsunternehmen.
Es ist weder ein Versicherungsunternehmen noch ein Versicherungsvermittlungsunternehmen an unserer Gesellschaft beteiligt.

Bei Streitigkeiten zwischen

RIVER Consulting GmbH und Ihnen, kann als Schlichtungsstelle angerufen werden:

Versicherungsombudsmann e. V. Postfach 08 06 32, 10006 Berlin,

oder

Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung, Postfach 06 02 22, 10052 Berlin

§ 34d Abs. 2 GewO

(2) Wer gewerbsmäßig über Versicherungen oder Rückversicherungen beraten will (Versicherungsberater), bedarf nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen der Erlaubnis der zuständigen Industrie- und Handelskammer. Versicherungsberater ist, wer ohne von einem Versicherungsunternehmen einen wirtschaftlichen Vorteil zu erhalten oder in anderer Weise von ihm abhängig zu sein
1. den Auftraggeber bei der Vereinbarung, Änderung oder Prüfung von Versicherungsverträgen oder bei der Wahrnehmung von Ansprüchen aus Versicherungsverträgen im Versicherungsfall auch rechtlich berät,
2. den Auftraggeber gegenüber dem Versicherungsunternehmen außergerichtlich vertritt oder
3. für den Auftraggeber die Vermittlung oder den Abschluss von Versicherungsverträgen übernimmt.
Der Versicherungsberater darf sich seine Tätigkeit nur durch den Auftraggeber vergüten lassen. Zuwendungen eines Versicherungsunternehmens im Zusammenhang mit der Beratung, insbesondere auf Grund einer Vermittlung als Folge der Beratung, darf er nicht annehmen. Sind mehrere Versicherungen für den Versicherungsnehmer in gleicher Weise geeignet, hat der Versicherungsberater dem Versicherungsnehmer vorrangig die Versicherung anzubieten, die ohne das Angebot einer Zuwendung seitens des Versicherungsunternehmens erhältlich ist. Wenn der Versicherungsberater dem Versicherungsnehmer eine Versicherung vermittelt, deren Vertragsbestandteil auch Zuwendungen zugunsten desjenigen enthält, der die Versicherung vermittelt, hat er unverzüglich die Auskehrung der Zuwendungen durch das Versicherungsunternehmen an den Versicherungsnehmer nach § 48c Absatz 1 des Versicherungsaufsichtsgesetzes zu veranlassen.

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Bilderquellen:

http://www.fotolia.com

 

nach oben